Suchen

Oberes und Unteres Belvedere (690.013)
690.013-belvedere-18-wm
Karte
Nutzer
BHÖ-Betreuung
Bauvorhaben
Downloads
690.013-belvedere-23-uj
690.013-belvedere-21-uj
 690.013-belvedere-20-uj
690.013-belvedere-16-uj
690.013-belvedere-24-wm
 

Allgemeines und Historisches

Die Belvedere Schlösser wurden Anfang des 18. Jahrhunderts von dem berühmten Barockarchitekten Johann Lucas von Hildebrandt als Sommerresidenz für Prinz Eugen von Savoyen (1663-1736) erbaut. Das Schlossensemble, bestehend aus dem Oberen und dem Unteren Belvedere mit Orangerie und Prunkstall sowie einem weitläufigen Garten, zählt zu den schönsten barocken Bauwerken Europas und gehört zum Weltkulturerbe der UNESCO.

Heute beherbergt das Belvedere die bedeutendste Sammlung österreichischer Kunst vom Mittelalter bis zur Gegenwart, ergänzt durch Werke internationaler Künstler. Die Besucher erwartet im Oberen Belvedere, neben der Besichtigung des geschichtsträchtigen Marmorsaals in dem 1955 der österreichische Staatsvertrag unterzeichnet wurde, der Schlosskappelle und der prächtigen Sala Terrena, Werke aus mehr als 500 Jahren Kunstgeschichte.

Das Obere Belvedere beherbergt die bedeutendste Sammlung österreichischer Kunst, die vom Mittelalter bis zur Gegenwart reicht. Die weltweit größte Gustav Klimt-Gemäldesammlung bildet das Herzstück der im Oberen Belvedere präsentierten „Kunst um 1900“. Glanzvolle Höhepunkte sind Klimts goldene Bilder Kuss (1907/08) und Judith (1901) sowie Meisterwerke von Schiele und Kokoschka. Prominente Werke des französischen Impressionismus sowie die wichtigste Sammlung des Wiener Biedermeier gehören ebenfalls zu den Highlights des Museums.

Im Unteren Belvedere beeindruckt die Pracht der ehemaligen Wohn- und Repräsentationsräume, wie der Groteskensaal, die Marmorgalerie und das Goldene Zimmer geben einen faszinierenden Einblick in die barocke Lebens und Gestaltungskunst. Darüber hinaus werden im Unteren Belvedere und der Orangerie imposante Sonderausstellungen gezeigt.

Ein Bild des Oberen Belvederes begegnet Ihnen täglich beim Umgang mit der österreichischen 20 Euro Cent Münze:

Owesny / 690.013-oberes-belvedere-20cent.jpg





In den letzten Jahren hat die Burghauptmannschaft Österreich umfangreiche Restaurierungsarbeiten am den Schlössern und im Bereich der historischen Gartenanlage durchgeführt: weitere Detail können Sie den Foldern unter Downloads entnehmen.

Hinweis für Besucher: Die Brunnen sind täglich von 10 bis 12 Uhr und von 14 bis 17 Uhr in Betrieb. Ab Ende Oktober 2012 bis Anfang April 2013 werden sie komplett abgeschaltet.



Nutzer
Österreichische Galerie Belvedere
Bundesgärten Wien & Innsbruck

BHÖ-Betreuung
Bau   Abteilung 401 - Belvedere
Haustechnik  
Abteilung 401 - Belvedere und Abteilung 306 - Gebäudetechnik
Verwaltung   Abteilung 201 - Verwaltung 


Aktuelle Bauvorhaben
  • laufende Instandhaltungen

 

 

Letzte Änderung am: 23.06.2016

zurück nach oben