Sprengstoffspürhunde üben in der Hofburg Wien 

Am 29. Januar fand in der Hofburg Wien eine Übung der Sprengstoffspürhunde der Polizeidiensthundeeinheit der LPD Wien statt.

In direkter Zusammenarbeit mit der Burghauptmannschaft Österreich und der neu eingerichteten Objektschutzeinheit für das Regierungsviertel werden die Hunde auf die besonderen Herausforderungen im baukulturellen Bestand trainiert.

Die Übung findet dabei in verschiedenen Abschnitten des 21.000 Quadratmeter umfassenden Dachstuhls sowie in ausgewählten Kellerräumen und in Büroräumen der Hofburg statt.

Im Beisein von Frau Bundesminister Dr. Margarete Schramböck und Burghauptmann Reinhold Sahl, machen sich die Hunde eifrig auf die Suche nach den versteckten Übungsgegenständen.

Wir danken dem Kommandanten der PDHE, Obstlt. Rudolf König, BA sowie der Wiener Polizei für die gute Zusammenarbeit.

Hunde