European Heritage Volunteers in der KZ-Gedenkstätte Mauthausen

In ihrem zweiten Projekt des Jahres dokumentieren Studentinnen und Studenten aus aller Welt den historischen Bestand der Gedenkstätte vor Ort.

Seit dem 15. August kümmern sich die Teilnehmerinnen und Teilnehmer der European Heritage Volunteers 2021 in enger Zusammenarbeit mit der Burghauptmannschaft Österreich um die Erfassung und Dokumentation des Baubestandes des ehemaligen Stabsgebäudes des KZ, das zukünftig in das Museum integriert werden soll.

Nach der Erfassung von bautechnischen Elementen, Materialschäden und deren Ursachen, erarbeiten die Studentinnen und Studenten Möglichkeiten, wie das Gebäude für das Museum bestmöglich genutzt werden kann.

Ein weiterer Fokus der Arbeiten lieg auf den Monumenten, die an die Opfer der NS-Terrorherrschaft erinnern und von verschiedenen Ländern am Gelände der Gedenkstätte Mauthausen errichtet wurden. Dabei steht die Schadensaufnahme und Bewertung im Vordergrund.