Wiederöffnung des ehemaligen Ambrosi-Areals geplant

Aktuell setzt die Burghauptmannschaft Österreich weitere Schritte zur Verbesserung der Zugänglichkeit des Areals im Augarten. Eine vorübergehende Lösung während der Sommermonate ist die Einrichtung eines Pop-Up-Bistros.

Seit 2018 ist die Burghauptmannschaft Österreich auf der Suche nach einer geeigneten Nachnutzung für das Areal rund um das ehemalige Ambrosi-Museum im Augarten.

Bis zur endgültigen Entscheidung darüber, wie die Zukunft aussehen wird, hat sich die Burghauptmannschaft dazu entschlossen, in den Monaten von Mai bis Oktober 2021 die Räumlichkeiten an einen Gastronomiebetrieb zu vermieten, der hier ein Pop-Up-Bistro einrichten wird.

An den Wochenende wird es zusätzlich zur Bistro-Karte auch ein breites Frühstücksangebot geben, bei dem regionale und nachhaltige Produkte im Mittelpunkt stehen werden.

Weitere Informationen folgen demnächst. Alle Aktuellen Presseinformationen finden Sie zudem gesammelt hier

Augarten_Grüssl