Festsaaltrakt (Kongresszentrum)

Grüssl_Kongresszentrum

1010 Wien, Heldenplatz (690.005/002)

Allgemeines und Historisches

Der Festsaaltrakt wurde als Teil des von Carl Hasenauer 1866 geplanten und von Gottfried Semper 1869 großzügig umgestalteten "Kaiserforums", abweichend von Sempers Entwürfen, von Ludwig Baumann in den Jahren 1910-23 errichtet.

Bekannt sind der Große Festsaal mit ca. 1.000 m² Fläche und der prächtig mit Marmor ausgestattete Zeremoniensaal.

Seit 1958 wird der Festsaaltrakt als Kongresszentrum von der Hofburg Kongresszentrum & Redoutensäle Wien genutzt.

Seit 1992 unterhält hier die OSCE ein Büro für die Veranstaltungsorganisation.

2005 wurde der sogenannte "Kesselhaushof" überdacht und in einen Konferenzsaal umgewandelt (siehe Pressefolder unter Downloads).


Nutzer:
Bundesministerium für Europa, Integration und Äußeres
Organisation für Sicherheit und Zusammenarbeit in Europa (OSCE)

Wiener Kongresszentrum Hofburg Betriebsges.m.b.H.

Zuständige Abteilungen der Burghauptmannschaft Österreich:
Bau   Abteilung 301 - Kongresszentrum
Haustechnik   Abteilung 306 - Gebäudetechnik
Verwaltung   Abteilung 201 - Verwaltung