Die Hofburg Wien im Überblick

Hofburg Wien als Luftaufnahme

Die im Jahr 1275 errichtete Hofburg in Wien war Jahrhunderte lang, bis zum Ende der Monarchie im Jahr 1918, Zentrum der Habsburger-Monarchie. In diesem langen Zeitraum wurde die Hofburg stetig erweitert, umgebaut und für die jeweiligen Zwecke adaptiert. Die einzelnen Trakte, Stiegen und Bauteile wurden daher in - zu damaligen Zeiten modernen Baustilen und Bautechniken - errichtet. Die Wiener Hofburg weist ein glanzvolles Ensemble nahezu aller architektonischer Stilrichtungen und Epochen auf.

Heute wird die Hofburg insbesondere für staatspolitische (u.a. als Sitz des Herrn Bundespräsidenten) und für museale Zwecke (u.a. Albertina, Kaiserappartements und Silberkammer, Weltmuseum Wien) verwendet.

Auf Grund der Einzigartigkeit der Architektur, der traditionsreichen Einrichtungen (u.a. Spanische Hofreitschule) und den zahlreichen interessanten Museen ist die Wiener Hofburg der touristische Besuchermagnet Wiens.

HBW Innerer Burghof

Das Hofburgareal als Plan mit Wegbeschreibung

Weitere Informationen in der Broschüre Die Hofburg Wien im Überblick (Folder ist nicht barrierefrei) (PDF, 5 MB)