Corps de Logis

Corps de Logis

1010 Wien, Heldenplatz (690.005/001)

Allgemeines und Historisches 
Das Corps de Logis wurde als Teil des von Carl Hasenauer 1866 geplanten und von Gottfried Semper 1869 großzügig umgestalteten "Kaiserforums" in den Jahren 1902 bis 1907 errichtet, wobei die Innenausgestaltung erst 1923 beendet wurde.

Seit 1928 wird das Corps de Logis vom Museum für Völkerkunde genutzt.

In den Jahren 2006 bis 2008 wurde das Corps de Logis einer Generalsanierung unterzogen.

Im Dachgeschoß wurden neue Büroraume für das Museum für Völkerkunde Wien geschaffen, wobei der Dachstuhl entsprechend den Vorgaben des Brandschutzes verkleidet wurde und in die Raumgestaltung einbezogen wurde.

Im 2. Obergeschoß wurde im Bildarchiv für die Österreichische Nationalbibliothek (ÖNB) eine Generalsanierung durchgeführt.

Im gesamten Gebäude wurden folgende Arbeiten durchgeführt:

  • die Parkettböden erneuert und saniert
  • die Decken und Wände saniert, an den Decken die Stuckornamente neu vergoldet
  • neben den historischen Beleuchtungskörpern moderne zweckmäßige Lichtelemente eingebaut
  • neue Brandschutztüren eingebaut und die Brandmeldeanlage nach modernsten Gesichtspunkten erneuert
  • neue Lesesäle mit EDV-Anschlüssen geschaffen
  • sämtliche Türen und Fenster nach historischen Vorlagen saniert
  • behindertengerecht erschlossen
  • die komplette Haustechnik erneuert