Reichskanzleitrakt

Grüssl_Reichskanzleitrakt_02

1010 Wien, Schauflergasse 5/Innerer Burghof (690.005/006)

Allgemeines und Historisches
Im Jahre 1723 wurde der Reichskanzleitrakt unter Karl VI. (1685-1740) von Johann Lucas Hildebrandt begonnen und von Joseph Emanuel Fischer von Erlach im Jahre 1730 fertig gestellt. Bis 1806 war er der Sitz der obersten Reichsbehörden (daher der Name). Danach wurden Teile für Wohnzwecke adaptiert. Kaiser Franz Joseph I. (1830-1916) ließ die Räume im 1. Stock für sich und die kaiserliche Familie als Residenz- und Wohnräume umgestalten.

Heute sind die Kaiserappartements Schauräumen. Im Jahre 1994 wurde die ehemalige Hofsilber- und Tafelkammer zu einem Museum umgewandelt. Die Schauräume und das Museum werden von der
Schloß Schönbrunn Kultur- und Betriebsges.m.b.H. betrieben, die auch eine eigene Homepage dafür eingerichtet hat:

Nutzer:
Bundesmobilienverwaltung
Schloß Schönbrunn Kultur- und Betriebsges.m.b.H.
Österreichische Campagnereiter-Gesellschaft
Stiftungsfond Pro Oriente
Café Hofburg

Zuständige Abteilungen der Burghauptmannschaft Österreich:
Bau   Abteilung 302 - Alte Burg
Haustechnik   Abteilung 306 - Gebäudetechnik
Verwaltung   Abteilung 201 - Verwaltung