Begehung barrierefreier Zugang MAK 

Seit Ende Mai verfügt das MAK über einen neuen barrierefreien Zugang. Mit der Fertigstellung dieses Projektes wurde eine wesentliche Maßnahme zur barrierefreien Nutzung des Gebäudes umgesetzt.

So fand heute dazu im Beisein von Bundesministerin Dr. Margarete Schramböck, Staatssekretärin Mag. Andrea Mayer, Burghauptmann HR Mag. Sahl, der Geschäftsführer des MAK Mag. Teresa Mitterlehner-Marchesani und Dr. Christoph Thun-Hohenstein sowie Bezirksvorsteher MMag. Markus Figl und Architektin Mag. Susanne Zottl eine offizielle Begehung der neuen Rampe statt.

„Ein Museumsbetrieb stellt höchste Anforderungen an ein historisches Gebäude. Durch die von der Burghauptmannschaft Österreich umgesetzten Maßnahmen wird sichergestellt, dass das baukulturelle Erbe nicht nur erhalten wird, sondern auch schonend an eine moderne Nutzung angepasst wird. Der fertiggestellte barrierefreie Zugang zeigt, wie diese Symbiose zweckmäßig realisiert werden kann“, so Bundesministerin Dr. Schramböck.

Weitere Informationen, wie das Projektblatt „MAK Barrierefreier Zugang“ finden Sie auch hier.